Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Jugendabteilung
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
9 Gäste

Neue Kommentare  

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

zu 21. Silbersee Volkstriathlon 2017 von Bernd Knauff, am 08.08.17 um 23:15 Uhr

zu Challenge Heilbronn 2017 von Bernd Knauff, am 20.06.17 um 22:57 Uhr

zu 14. Windmühlenlauf in Lingelbach - 2. Lauf VR Bank Hessenland Cup von Bernd Knauff, am 06.06.17 um 12:44 Uhr

zu Mallorca 2017 von Sandra, am 01.04.17 um 17:21 Uhr

zu E.ON Mitte Kassel Marathon 2010 von Michael, am 20.03.17 um 13:17 Uhr

IRONMAN 70.3 St.Pölten

24.05.2009

Am 24.5.09 stand für mich der IRONMAN 70.3 in St. Pölten auf dem Plan. Jasmin und ich sind schon am 20.5. angereist um dort noch ein paar ruhige Urlaubstage zu verbringen. Als erstes haben wir am Mittwoch die Startunterlagen geholt und uns mit der Schwimmstrecke die durch zwei!!! Seen führte vertraut gemacht. Im Anschluss ging es zu unserer schönen Ferienwohnung mitten in den Bergen. Am Freitag wurde die Radstrecke inspiziert wobei ich hier die ersten schlimmen Bauchschmerzen bekamm. Nach meiner langen Krankheitsbedingten Auszeit Anfang des Jahres fehlten mir einfach die Kilometer in den Beinen (keine 600km), um die knapp 1200 Höhenmeter ohne Schmerzen hinter mich zu bringen. Die Tage bis zum Wettkampf und der Wettkampftag selbst waren von der gefühlten Form super. Als der Startschuss fiel hieß es den ca. 17 Grad warmen ersten See schnellstmöglich zu durchqueren. Nach knapp 17 Minuten musste ich den ersten See für einen Landgang von ca. 300m verlassen, um in den (gefühlt) 25 Grad warmen zweiten See zu springen. Mit zufriedenen 33:10 min. hatte ich 1,9km schwimmen hinter mich gebracht und flitzte zur "Black Pearl" um auf den 90km der Radstrecke alles zu geben. Es ging gleich mit einem Highlight los... 18km auf der Autobahn, die sich im Auto allerdings nicht so wellig und windig anfühlten. Trotz des Gegenwindes lief es gar nicht schlecht... bis Km 23! Hier meinte mein Umwerfer mir ein Strich durch die Rechnung zu machen. Ich konnte kein großes Blatt mehr fahren, bzw. musste ich 6-mal anhalten um den Umwerfer brutal zu verbiegen und die Kette von Hand auf den großen Onkel zu heben. Dass ich darüber nicht gerade erfreut war muss ich nicht sagen. Nach 9km Bergauffahrt hatte den letzten Berg hinter mir gelassen und freute ich mich auf´s laufen. Mit 2:58:33 stieg ich in der Wechselzone von der "Black Pearl" und machte mich Barfuss in den Schuhen zum laufen. Wie erwartet lief es hier von Anfang an gut und machte riesen Spaß, da die Laufstrecke mehrfach durch die volle Wettkampfarena führte. Auf der Tribüne feuerte mich mein größter Fan an, die sich (mit Ben) wieder tapfer durch die Menge drängte um ganz vorn dabei zu sein :-) Nach 1:36:10 durchquerte ich mit blutigen Füßen(Barfuss... Blasen) die Ziellinie. Am 25.5. sind Jasmin (+Ben) und ich mit einer Gesamtzeit von 5:14:15 Std. zufrieden zurück nach Deutschland gefahren. Zusammengefasst war es ein geiler Urlaub und ein super Wettkampf.

Veranstalter:

Externer Link zu den Ergebnissen

Mele, Marcel swim 0:33:10 bike 2:58:33 run 1:36:10 Gesamt 5:14:15,5

Dieser Bericht wurde seit dem 23.02.2010 schon 4763 mal aufgerufen!

















Vielen Dank an Marcel für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 11.06.2009 um 09:25 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder