Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Berichte
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO

Neue Kommentare  

zu 25. Bahnlaufserie in Heiligenrode 2010 von Arne Eller, am 01.09.21 um 10:44 Uhr

zu interner SCN Triathlon in Corona Zeiten 2020 von Helmuth Storck, am 31.08.20 um 13:05 Uhr

zu 49. Silvesterlauf im Schützenwald 2019 von Beobachter aus der Ferne, am 02.01.20 um 19:06 Uhr

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

Moret Triathlon SL 2 Babenhausen 2022

18.09.2022

Unsere Sportkameradin Sandra starten heute mit den Sportkameraden Thomas, Michael und Axel beim Moret Tri mit der Olympischer Distanz, um in der Seniorenliga 2 die Fahne des SC Neukirchen zu vertreten. Steffen Deubel wagt sich heute an eine Mitteldistanz.

Zur Unterstützung und als Brichterstatterin ist Diana dabei.

Es ist der vierte und letzte Seniorenliga Triathlon für diese Saison 2022 und wir stehen bis vor diesem Moret Tri von Babenhausen auf dem zweiten Tabellenplatz der SL 2 von 11 Mannschaften in dieser Saison. Durch die tollen Ergebnisse der vergangenen Wettkämpfe in Fritzlar bei dem Ederauen Tri (Sprint) mit Platz 4 / Waldeck Edersee Tri (OD) mit Platz 1 / Viernheim Tri (Sprint) mit Platz 3 wurde der Grundstein gelegt.

Da wir nun auf dem Tabellenplatz ges. Platz 2 stehen und in der SL 2 die ersten beiden Mannschaften die Möglichkeit haben, in die SL 1 aufzusteigen, haben wir uns gedacht, es wäre doch toll, den zweiten Tab.Platz nun mit dem Moret Tri in der OD so gut wie möglich zu verteidigen, um eine Chance zum Aufstieg zu haben.

Das Wetter war nun nicht das ideale Triathlonwetter und dann noch für eine OD mit einer Außentemperatur von kühlen, windigen 10-14 °C und Wassertemperatur von 19,5 °C. Wir hofften auf eine Absage vom Schwimmen der 1,5 km Strecke! Es mussten nun ja alle Sportler durch dieses ungemütliche Wetter und unser Steffen hatte dabei auch noch eine Mitteldistanz zu bewältigen. Daher war das Gejammer von uns dezenter! Jeder von uns nahm sich vor, beim Wechsel aufs Rad, sich gut abzutrocknen und warm anzuziehen...der eine mehr und der/die andere weniger!!! Am Ende vom Wettkampf haben wir, Axel/Thomas/Michael/Sandra, super Einzelergebnisse erzielt und somit den Tagesplatz 2 erkämpft. Wahnsinn, wirklich toll bei diesen Bedingungen!

Bei der Siegerehrung der Team-Tagesplatzierung wurde sofort im Anschluss auch die Gesamtehrung der SL 2 vom HTV durchgeführt. Wir waren dann total überrascht, dass wir auf dem Ges. Platz 1 gekommen waren. Mit unseren netten Nachbarvereinskollegen aus Fuldatal hatten wir zwar die gleiche Wertungspunktzahl erreicht, aber unsere Platzziffer war niedriger errechnet und daher landeten wir nun auf Platz 1. Super, der Aufstieg wurde dadurch noch perfekter!

Ein großes Dankeschön an alle Starter der SL 2 mit den SC N´lerinnen Diana, Martina und Sandra, sowie unsere SC N´lern Axel, Thomas, Peter R., Stöcki und Armin. Vielen Dank auch an unseren Trainer Marc, der uns sehr gut auf jeden Wettkampf vorbereitet hatte. Es hat auf jeden Fall wieder richtig Spass gemacht, im Team an den Start zu gehen. Danke auch an unsere Sponsoren, für die weitere Unterstützung.

Bericht von Steffen zu seiner Mitteldistanz.

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf...  vor 2 Wochen über die Mitteldistanz beim Carglass Triathlon in Köln gestartet, stand am Wochenende nun die nächste Mitteldistanz beim Moret Triathlon an...

Um 4:15 Uhr Richtung Babenhausen aufgebrochen. Das Wetter dämpfte ein wenig die Euphorie aber man konnte sich bereits seit Tagen darauf einstellen. 

7:30 Uhr erfolgte der Wasserstart über 2 Kilometer, die ich konstant in 35 Minuten durchschwimmen konnte. 

Anschließend aufs Rad, wo die ersten Kilometer sehr hart waren... die Kälte und der Wind machten mir das Leben ordentlich schwer. Dies war aber auch irgendwann überstanden und am Ende stand eine Zeit von 2 h 22 min über 84 Kilometer. Damit war ich sehr zufrieden. 

Runter vom Rad, rein in die Laufschuhe... Im Gegensatz zur zweiten Disziplin fand ich beim Laufen gleich meinen Rhythmus und ich spulte Kilometer für Kilometer ab. Allerdings machten sich dann bei Kilometer 13 üble Bauchkrämpfe bemerkbar. Jetzt weiß ich was das bedeutet... Musste 2-3 kurze Stopps einlegen. Zum Glück legten sich die Schmerzen und ich konnte den Halbmarathon in einer Zeit von 1 h 42 Minuten beenden.

Unterm Strich stand dann ein Finish von 4 h 49 min, womit ich sehr zufrieden bin.

Ein Glückwunsch geht auch an die Ligatruppe zum Aufstieg!

 

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf...  vor 2 Wochen über die Mitteldistanz beim Carglass Triathlon in Köln gestartet, stand am Wochenende nun die nächste Mitteldistanz beim Moret Triathlon an...
Um 4:15 Uhr Richtung Babenhausen aufgebrochen. Das Wetter dämpfte ein wenig die Euphorie aber man konnte sich bereits seit Tagen darauf einstellen. 
7:30 Uhr erfolgte der Wasserstart über 2 Kilometer, die ich konstant in 35 Minuten durchschwimmen konnte. 
Anschließend aufs Rad, wo die ersten Kilometer sehr hart waren... die Kälte und der Wind machten mir das Leben ordentlich schwer. Dies war aber auch irgendwann überstanden und am Ende stand eine Zeit von 2 h 22 min über 84 Kilometer. Damit war ich sehr zufrieden. 
Runter vom Rad, rein in die Laufschuhe... Im Gegensatz zur zweiten Disziplin fand ich beim Laufen gleich meinen Rhythmus und ich spulte Kilometer für Kilometer ab. Allerdings machten sich dann bei Kilometer 13 üble Bauchkrämpfe bemerkbar. Jetzt weiß ich was das bedeutet... Musste 2-3 kurze Stopps einlegen. Zum Glück legten sich die Schmerzen und ich konnte den Halbmarathon in einer Zeit von 1 h 42 Minuten beenden.
Unterm Strich stand dann ein Finish von 4 h 49 min, womit ich sehr zufrieden bin.
Ein Glückwunsch geht auch an die Ligatruppe zum Aufstieg!

 

 

Veranstalter: Verein für Leibesübungen Münster e.V.

Externer Link zu den Ergebnissen

Pl.     Start Jg. Ak   Ges Zeit swim Pl. T1 Pl. bike Pl. T2 Pl. run Pl.
3 STORCK Axel 451 80 2 M40 3 02:22:00 22:04 6 06:13 33 01:07:28 1 01:51 21 44:23 4
4 KLEMENT Thomas 452 66 1 M55 4 02:25:25 20:49 1 04:06 20 01:12:52 8 01:30 11 46:06 5
9 KLEMENT Sandra 454 72 1 W50 1 02:33:58 22:39 8 02:28 6 01:18:19 22 01:32 12 48:58 11
34 SLABON Michael 453 65 6 M55 31 03:01:18 30:07 33 05:22 32 01:25:33 33 03:08 35 57:06 35
                                     
38 DEUBEL Steffen 41 87 8 M35 35 04:49:14 35:28 56 05:14 57 02:22:24 20 03:38 70 01:42:28 43


Quelle: HNA

























Vielen Dank an Papa Speiche für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 21.09.2022 um 09:14 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder