Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Jugendabteilung
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum
Chat                    





Gerade online:
2 Gäste

Neue Kommentare  

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

zu 21. Silbersee Volkstriathlon 2017 von Bernd Knauff, am 08.08.17 um 23:15 Uhr

zu Challenge Heilbronn 2017 von Bernd Knauff, am 20.06.17 um 22:57 Uhr

zu 14. Windmühlenlauf in Lingelbach - 2. Lauf VR Bank Hessenland Cup von Bernd Knauff, am 06.06.17 um 12:44 Uhr

zu Mallorca 2017 von Sandra, am 01.04.17 um 17:21 Uhr

zu E.ON Mitte Kassel Marathon 2010 von Michael, am 20.03.17 um 13:17 Uhr

zu 46. Silvesterlauf Ziegenhain 2016 von Bernd Knauff, am 02.01.17 um 23:04 Uhr

zu 46. Silvesterlauf Ziegenhain 2016 von Speiche, am 01.01.17 um 01:32 Uhr

zu IRONMAN Hawaii WM 2016 von Sandra, am 11.10.16 um 13:29 Uhr

Mallorca 2017

26.03.2017

Sonntag, d. 26.3.2017

Wir starten um 08:00 Uhr von zu Hause nach Paderborn. Wir sollten mit Nicki Air um 11:30 Uhr abfliegen. Es wurde dann 13:00 Uhr bis wir dann mit Air Berlin starten konnten. So sind wir erst um 17:00 Uhr im Hotel angekommen. Die drei Jungs im Esperanza sind gleich noch eine Runde gefahren. Helmuth im La Dorada hat gleich mit einer Pause angefangen.

Montag, d. 27.3.2017

Frühsport ab 07:00 Uhr mit Lauf ABC

Um 10:00 Uhr geht’s ab über Sa Pobla, den Cami de Muro nach Maria del Carmi und zurück unter den Bergen vorbei über LLoseta und Campanet Richtung Pollenca und durch die Gärten nach Hause. Scheinbar wie immer am ersten Tag gab es einen Platten. Solange es nur einmal ist und nicht wie damals  am ersten Tag mit Volker (gleich vier Mal) ist das ok. So habe wir 100 km abgespult, die aber Volker und Gerhard nicht genug waren. Da wurden noch mal 33 km angehängt.

Dienstag, d. 28.3.2017

Frühsport ab 07:00 Uhr mit Lauf ABC

Heute geht’s Richtung Arta und dann weiter nach Manacor. Von dort über Petra und St. Joan nach Sineu und weiter über Llubi und Inca zurück. Auch hier waren es 105 km, die unseren beiden Helden nicht gereicht hatten.

Mittwoch, d. 29.3.2017

Rekom ist angesagt. Über Alcudia und Port Pollenca geht’s nach Cap Vincente. Von dort zurück über Pollenca und durch die Gärten über Alcudia zurück. Da Stefan zum ersten Mal auf Mallorca ist haben wir ihm die Altstadt gezeigt.

Anschließend laufen und dann ins Wasser.

Donnerstag, d. 30.3.2017

Frühsport, Frühstück und ab 10:00 Uhr geht es zum Randa. Wir fahren bei herrlichem Sonnenwetter über Can Pikafort, an der Promenade entlang bis zum Hotel Janeiro, damit Stefan auch diesen Eindruck mitnehmen kann, Richtung Margalita. Weiter durch die Straße unserer damaligen Frühsporteinheiten und über die Nebenstraße nach Muro. Von hier beginnen wir mit den aufgegebenen Sprints. Die 10 km bis Sineu eignen sich gut für diese Trainingseinheit. Ab Sineu Richtung Pina, Algaida folgt dann der Rest der 10 Einheiten. Über den Marktplatz von Algaida geht’s hoch zur Cura. Helmuth hat die Etappe zur Cura ausgesetzt und am Fuße des Berges auf die Jungs gewartet. Zurück ging es dann über St. Joan, Petra und Margalita ins Hotel. Auf dieser Stecke wurde ein vorbildlicher Belgischer Kreisel gefahren. So sind, nach Rückkehr ins Hotel, 115 / 100 km, auf den Tachos zu lesen.

Anschließend sind wir an den Strand. Zwei meiner Mitstreiter sind ins Wasser. Ich wollte mich ein wenig sonnen und ruhen. Was "gute Sportkameraden" sind, konnte ich einige Zeit später erfahren. Kommen doch zwei Burschen aus dem  Wasser, nehmen mich hoch und werfen mich, angezogen wie ich bin, ins Mittelmeer.  Sportkameraden!!! 

Freitag, d. 31.3.2017

Frühsport wie gehabt.

Um 10:00 Uhr auf zum Orient. Heute ist KA Training angesagt. Da paßt der Orient prima. Über Sa Pobla und den Cami de Muro geht’s nach Maria del Carmi und weiter nach Bunyola. Hier biegen nur drei SCN´ler ab zum Orient, den der vierte ist heute ganz Gentelman. Zwei Sportkameradinnen, die gern über den Puig Major fahren wollten, sich aber nicht alleine trauten, wurden von unserem Sportkameraden begleitet. Gentelman eben!! Da das Wetter wieder super war, hatten wir eine schöne Fahrt (KA-Abschnitte bis 80%) über den Col de Honor. Über Campanet und durch die Gärten vor Polleca sind wir zurück zum Hotel gefahren und hatten 115 km und 1.050 hm auf dem Tacho.

Samstag, d. 1.4.2017

Frühsport mit Lauf ABC

Das Wetter ist sehr windig und bewölkt. In der Nacht hatte es ein Gewitter gegeben. Um 10:00 Uhr Start gen Cap Formentor mit Stefan und Helmuth. Gerhard und Volker wollen heute nur flach fahren. Da Stefan das Cap Formetor noch nicht gesehen hat und sehr gut drauf ist, wollen wir die 900 hm, die man dorthin sammel kann, noch mitnehmen.

Gerhard und Volker fahren über Muro, Sineu und Muntuiri weiter nach Poreres. Nach einer Pause auf dem Marktplatz geht es über  Vilafranca und Petra zurück zum Hotel. 106 km und 800 hm haben die Jungs zum Abschluß auf dieser Tour gesammelt.

Morgen, am Sonntag, fliegen wir gegen Mittag zurück nach PAD. 

 

Dieser Bericht wurde seit dem 23.02.2010 schon 1099 mal aufgerufen!















Vielen Dank an Papa Speiche für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 01.04.2017 um 21:33 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Schön zu sehen, dass es EUCH gut geht :-)

von Sandra am 01.04.2017 um 17:21 Uhr


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder