Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
2 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

Ironman Frankfurt 2014

06.07.2014

Mein längster Tag des Jahres hat um 3.30 Uhr mit einem kleinen Frühstück im Hotelzimmer begonnen. Gegen 4.15 Uhr bin ich mit meiner Freundin und einem großen Rucksack per Shuttlebus Richtung Langener Waldsee gefahren. Um 5 Uhr hat die Wechselzone 1 geöffnet und 2800 Athleten konnten ihre am Vortag eingecheckten Räder und Raketen ein letztes Mal überprüfen, Luft pumpen und sich die Laufwege einprägen. Um 6.15 Uhr wurde die Wechselzone geschlossen und der Start der Profis erfolgte um 6.45 Uhr. Um 7 Uhr war es dann für uns soweit. Ein heftiges Gerangel mit 5000 Armen und Beinen. Unter ein paar Tritten und Schlägen hatte sich das Feld nach ca. 400 m sortiert und es ging auf die erste Richtungsänderung nach 900 m zu. Die Tatsache, dass der Veranstalter auf der ersten Schwimmrunde gelbe Bojen gesetzt hatte und die Badekappen der Athleten genau dieselbe Farbe hatten, machte die Navigation nicht unbedingt leichter. Nach den ersten 2100 m war Warten beim kurzen Landgang angesagt und dann ging es auf die restlichen, mit orangen Bojen abgesteckten 1700 m. Aufgrund der teilweise chaotischen Situation im Wasser bin ich zufrieden mit meiner Schwimmzeit von 1 Stunde und 13 Minuten.

Nach dem ersten Wechsel ging es über eine flache Anfahrt in die Stadt auf die erste Radrunde. Auf der ersten Runde lief alles nach Plan, auf der zweiten kam etwas Wind auf und ich hatte leichte Probleme mit dem linken Oberschenkel. Auf dem Rückweg von Friedberg hatten wir etwas stärkeren Gegenwind und ich habe etwas Zeit verloren. Nach 5 Stunden und 24 Minuten habe ich mein Rad in der Wechselzone abgestellt. Ab ins Wechselzelt und auf die Laufstrecke.

Nach einem kurzen Besuch des stillen Örtchens waren da ja noch 42 Kilometer zu laufen und irgendjemand hatte den Ofen angedreht. Mit toller Unterstützung der Vereinskameradinnen und -kameraden ging es auf die 4 Laufrunden. Bis auf die Tatsache, dass es stetig wärmer wurde, habe ich mich ganz gut gefühlt und das Rennen ohne Risiko mit einer Marathonzeit von 3 Stunden und 58 Minuten in einer Gesamtzeit von 10 Stunden und 42 Minuten beendet.

Es war ein toller Tag und abgesehen davon, dass ich mich auf dem Rad irgendwie kraftlos gefühlt habe, war es auch ein schönes Rennen. Wie heißt es beim Fußball so schön "nach dem Ironman ist vor dem Ironman" oder so ählich :)

 

Bilder sind aktuell hier zu finden:

http://www.triathlon-neukirchen.de/im14/david

 

Veranstalter: Ironman Germany

 

David Schultheis - Startnummer 1227

Swim: 1:13:19

Bike: 5:24:05

Run: 3:58:07

Gesamtzeit: 10:42:15



Quelle: HNA.de






Vielen Dank an David Schultheis für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 14.07.2014 um 14:40 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder