Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
5 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

IRONMAN 70.3 Luxemburg 2014

21.06.2014

Am 21.6.2014 stand für Marc mit dem Ironman 70.3 Luxemburg eine Halbdistanz über 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren, 21km Laufen an.
Frühzeitig nach Remich angereist, konnte er sich schon einmal die Strecken anschauen, denn dieser Wettkampf war Neuland für Ihn und fand überhaupt erst zum zweiten Mal statt. Organisatorisches war der Wettkampf, wie man es von Ironman-Veranstaltungen gewohnt  ist, ziemlich solide. Genaue Ausschreibungen, ausgezeichnete Strecken, mehrsprachige Wettkampfbesprechungen, Pasta- und Awardsparty, Finisherbuffet, kurze Wege zur Expo&Start-Zielbereich, zum Einschwimmen durfte sogar ein Schwimmbad, welches sich in unmittelbarer Nähe zum Schwimmstart befand, genutzt werden.
Das Schwimmen fand in der Mosel statt und war mit zwei Wendepunkten versehen. Alles in allem musste man sonst nur geradeaus schwimmen, bei ruhigen Wasserbedingungen. Da der Start in Wellen nach Altersklassen erfolgte, waren die Teilnehmer einer Startgruppe auch überschaubar, so dass man ruhig seinen Rhythmus schwimmen konnte. Einziges Problem ist, dass man als recht schneller Schwimmer in die zuvor gestartete Startgruppen aufschwimmt, aber auch das hielt sich in Grenzen. Nach etwas über 25min hatte Marc die erste Disziplin absolviert und befand sich somit gleich unter den ersten seiner Startgruppe wieder; hier zahlte sich einmal mehr die Arbeit von Harald im Schwimmtraining aus.
Die Radstrecke führte dann zunächst 40 flache Kilometer entlang der Mosel, ehe es auf den nächsten 40km recht hügelig zu ging bevor es zum Ende wieder flacher wurde. Hier konnte Marc seine Position trotz schwieriger Windverhältnisse und teilweise schlechter Straßen, welche immer wieder den Rhythmus brachen, verteidigen und ging als 2. mit Sichtkontakt zum 1. auf die drei flachen Laufrunden entlang der Mosel. Unermüdlich von Doro, Gerhard und seinen Eltern angefeuert, verteidigte er trotz eines Tiefs im Mittelteil des Halbmarathons, seinen 2.Platz und wurde damit Gesamt 12. Und 2.bester Amateur mit einer Gesamtzeit und neuer Bestzeit von 4std03min22sek!
Damit hat er sich auch für die 70.3 WM in Kanada qualifiziert, nimmt diesen Platz aufgrund seines Saisonhöhepunkt beim Ironman Mallorca im September jedoch nicht an!
Einen subjektiven Erfahrungsbericht zum Wettkampf könnt Ihr auch unter marcunger.blogspot.de lesen!

Veranstalter: WTC

Externer Link zu den Ergebnissen

NameDiv.CtrySwimBikeRunFinishDiv. RankOverall Rank

Unger, Marc

AK M25 GER 00:25:13 02:17:31 01:17:13 04:03:22 2 13












Vielen Dank an Marc Unger für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 14.07.2014 um 14:43 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder