Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
3 Gäste

Neue Kommentare  

zu 49. Silvesterlauf im Schützenwald 2019 von Beobachter aus der Ferne, am 02.01.20 um 19:06 Uhr

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

10. Salzburg Marathon 2013

05.05.2013

manchmal ist es besser, mal zwei nächte darüber zu schlafen, ehe man seinen bericht abgibt...also dann :

nachdem praktisch die komplette vorbereitung auf den frühjahrsmarathon immer wieder durch verletzungen, krankheiten und auslandsreisen ( schreibe den bericht gerade aus einem hotel in bosnien...) gestört wurde und im schnitt gerade mal 60 km / woche im trainingstagebuch standen, war klar, das es mit einer zeit unter 3:00 h kaum klappen würde. entsprechend vorsichtig im schnitt von 4:15 min/ km bin ich angelaufen und hatte auch beim halbmarathon von 1:29:45 ein gutes gefühl, sodaß ich das tempo auf 4:12 steigerte....gerade mal für 3 km, dann kam ein krampf genau an der stelle im linken oberschenkel, an der ich mich vor einigen wochen im samstagstraining schon mal verletzt hatte !! vor lauter wut bin ich ein paar schritte gegangen und habe dann umgedreht....zum ziel zurück sinds nur 3 km, dachte ich....nach ein paar metern war der schmerz weg und ich hab mich wieder umgedeht und bin locker weitergelaufen. die paar läufer, die mich zwischenzeitlich überholt hatten, konnte ich locker wieder hinter mit lassen. dann kam die große leere....kein läufer vor mir in sichtweite, schon gar keiner hinter mir. da ist das sonntagstraining beim SCN interessanter !! gut das bei km 27 mein alter lehrmeister heinz fischer stand, den ich von rohde und gabor her kannte, der feuerte mich kräftig an und so hab ich es irgendwie bis km 38 geschafft, wo dann auch wieder viel publikum am straßenrand war und ich zum endspurt ansetzen konnte. der applaus gehört wirklich mir, denn immer noch war keiner vor oder hinter mir ! so habe ich mit der schlechtesten endzeit ( 3:05:56)  in 27 jahren gefinisht, war 4. in der AK 50 ( der sieger hatte ne 2:58...) und 40. gesamt von 722 finisher. erst am abend habe ich dann gemerkt, das es wohl sehr warm und sonnig war, denn ich hatte einen fetten sonnenbrand . fazit : ohne die probleme bei km 24 hätte es wohl wieder mit einer zeit unter 3:00 geklappt, aber vielleicht ist es besser so...

das ziel für den herbst ist klar :  vernünftig trainieren, lauf ABC nicht vergessen ( danke gerhard !!) , und dann in berlin die 3:00 h locker knacken !

 

Veranstalter: sportimpuls marketing gmbh

Externer Link zu den Ergebnissen

www.salzburg-marathon.at

Vielen Dank an hilmar für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 14.05.2013 um 13:06 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder