Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
7 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

Challenge-Roth 2012

08.07.2012

Roth 2012 von Michael Kister

Was soll ich sagen, toller Wettkampf,  super Truppe, einfach nur der glatte Wahnsinn.

Ich versuch mal anzufangen:

Unsere zwei Staffeln standen eine Woche vorher nicht wirklich unter einem guten Stern.

André hatte Anfang der Woche noch mit starken Husten und Halsschmerzen zu kämpfen und ich durfte die Woche nachts arbeiten und hatte nicht wirklich viel Schlaf. Naja, was soll´s ab nach Roth und wir lassen den Bär rocken.

Am Samstag endlich angekommen, die nächste Hiobsbotschaft! Hilmars Koffer ist auf dem Flug verloren gegangen! Na super! Keine Schuhe und das bei einem Marathon. Gott sei Dank lässt die Lufthansa Ihre Kunden nicht im Regen stehen und hat für solche Fälle ein „Eintagsüberlebenspaket“ (Unterwäsche, Zahnbürste). Ging noch alles gut aus. Der Koffer kam dann noch am Samstag an.

Am Sonntag dann ist jeder in sich gekehrt und nochmal alles für sich durchgegangen. NEO ok, beim Fahrrad alles in Ordnung. Laufschuhe sitzen und los geht’s, aber nicht für Lars, der hatte seine Hose für danach vergessen und wie wir alle Lars kennen, ein RIESEN Problem, was Ihn die ganze Strecke beschäftigt hat, aber gut für mich, denn wenn er sich Gedanken über seine Hose macht, hat er keine Zeit sich aufs Fahren zu konzentrieren.

Haben am Wochenende mal unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Benny hat gelernt das man die 3,8 km nicht in einer guten Zeit ohne Training schwimmen kann und ich musste einsehen, dass man fürs Fahrradfahren doch mehr Kilometer fahren muss und Hilmar, der sonst bei einem Wettkampf immer vorne weg läuft und keine Bremsen vor sich hat; an den Verpflegungsstellen keine Schlangen sieht und normalweise einen freien Lauf nach vorne hat, hat sich mit den Umständen in Roth auseinander gesetzt… 

Peter hat eine tolle Schwimmzeit hingelegt (fahre vor dem nächsten Wettkampf auch mal zum Aufwärmen zwei Wochen vorher über die Alpen) und Lars damit die Verfolgung mit nur 6 Minuten Rückstand auf mich ermöglicht. Trotz des Gegenwinds in der ersten Runde, mit dem auch er zu kämpfen hatte, und der auch richtig Kraft gekostet hat, kam er noch mit einer tollen Zeit zum zweiten Wechsel (sind ja mal eben 180 km und wir, Lars und ich, sind halt keine Beißer…) und hat André den Weg zu seinem ersten Marathon frei gemacht. André hat alles gegeben und mit einem souveränen Tempo, trotz seines Gesundheitszustandes eine super Leistung gebracht. Hut ab André! 

Aber alle Qualen und die, für den ein oder anderen nicht erreichten, zum Ziel gesetzten persönlichen Zeiten, waren beim Finish vergessen und ALLE haben es bis zu dem gemeinsamen Zieleinlauf geschafft. Sogar Andrés KLEINER war dabei! 

Zum Schluss möchte ich mich natürlich auch im Namen meiner Mitstreiter bei unserer mitgereisten Fangemeinde, die uns Radfahrer immer an den Überschuhen erkannten, bedanken. Ihr habt uns an der Strecke tatkräftigt in einem tollen einheitlichen Auftreten unterstützt. Selbstverständlich auch, und ganz besonders, bei unserem Trainer der, wie immer, die richtigen Worte im richtigen Moment hatte.

Fazit: Es war wirklich ein toller Wettkampf und alle haben eine tolle Leistung gebracht. 

P.S.: Hoffe, ich habe nichts vergessen und bin keinem auf den Schlips getreten, denn ich hasse schreiben.

 

 

 

Veranstalter: TEAMCHALLENGE GmbH

Externer Link zu den Ergebnissen


B M H P L A
Swim 00:54:36 01:00:46
Bike 05:19:06 05:36:38
Lauf 03:03:44 03:13:34
Finish 09:19:58 09:54:15


Quelle: HNA vom 16.Juli 2012

Quelle: HNA.de

























Quelle: challenge-roth.com

Quelle: challenge-roth.com

Vielen Dank an Papa Speiche für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 17.07.2012 um 12:07 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
.. wenn man das liest, dann kann man ja nur Lust auf eine Staffel bekommen. Wie wäre es mit einer Staffel 50 ++??

von Papa Speiche am 12.07.2012 um 14:54 Uhr
Es war ein schönes wen auch hartes Wochenende . Ich muß sagen das ist eine Tolle Sache ist als Team zu starten und sich auf seine Mitstreiter absolut verlassen zu können ,dank an Alle es war einfach toll !!! Mit das schönste war natürlich der Spaß den ich mit Michael im Vorfeld ,während und nach dem Wettkampf hatte !!! Einfach nur Spaß pur!! Ein dank gehört unserm Trainer und den Fans die in jeder Lage hinter uns standen. Es bleibt nur eins zu sagen Roth ich komme wieder!!!!!

von Lars Schultheis am 12.07.2012 um 05:45 Uhr
der bericht von michael hat das wettkampfwochenende perfekt beschrieben ! es fehlt eigentlich nur die erwähnung unseres dauerbetrunkenen kratischen gastwirtes im schwarzen adler. es war schön, wieder mal mit dem scn einen wettkampf zu bestreiten, noch dazu im team. vielen dank an alle, die andre und mich an der strecke so toll unterstützt haben, wir hattens bitter nötig und waren trotz der vorwarnungen von peter am vortag nicht auf so ein gedränge vorbereitet. da ich vom zieleinlauf ehrlich gesagt nur vage erinnerungen habe ( das bild von karin mit dem alten mann zwischen benny und micha hab ich gelöscht....) muß ich wohl irgendwann nochmal nach roth, zumal mich die 3:03 schon ein bischen gewurmt haben. dank auch an die jungs, die am montag meinen verlorengegangenen kleiderbeutel auf der messe abgeholt haben, dafür schmeiss ich im sommer ne runde rotwein, versprochen !

von hilmar am 11.07.2012 um 22:27 Uhr
Einer für ALLE - Alle für EINEN!!! Glückwunsch euch sechs Starten!!! FINISHER!!! Ab jetzt könnt ihr wieder die Wutz in Euch rauslassen. ;-) Das Klosterleben hat Pause oder Andre? ;-)

von Danni am 09.07.2012 um 11:37 Uhr


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder