Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
2 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

Viernheim 2010 - 3. Ligarennen Damen 2010

22.08.2010

Viernheim Damen

 

Die Sonne scheint bei 30 Grad am Hemsbacher See zum Start des V-Card-Triathlons in Viernheim. Das Profifeld, bereits in Startgruppe eins 20 min vor uns gestartet, ist fast am Ende der 1500 m Schwimmstrecke, Musik vom DJ motiviert die Mädels vom SCN hinter der Startlinie am Strand….„Noch 10 Sekunden bis zum Start der dritten Startgruppe! 5,4,3,2,1, GO!!!!“  Ich tauche nach den ersten Metern Sprint ins 23 Grad warme Seewasser in Hemsbach. Die ersten Hundert klappen super und ich finde schnell meinen Rhythmus in einer etwa gleichstarken Schwimmgruppe von der ich mich aber schon nach der Umrundung der ersten gelben Boje deutlich ablösen kann….die Arme sind fit und ich selbst wundere mich über meine starke Schwimmleistung….taumeliger Landgang…die mitgereisten Fans brüllen unsere Namen laut..weiter…. da sind ja noch ev. ein paar langsamere Schwimmer der 2. Startgruppe einzuholen! Auch der Moderator des Rennens erweist sich als verwundert als wir mit dieser super Schwimmleistung geschlossen in die Wechselzone laufen. Hier sind die Mädels vom SCN!!  

Ab aufs Rad….“DIE RAMPE“ durch die Weinberge genommen und lächelnd an dem Schild „ Noch 40 km Rad“ vorbei gefahren. . Selten fühlen sich meine Beine so muskulös und trainiert an. Ach, wie schön ist doch der Triathlon!! Ob ich bei diesem schönen Wetter noch etwas braun werden kann? Mensch, was sehen die Radfahrer neben mir schlecht aus…egal…soll der halt mehr trainieren :-)  Auch die nächsten Berge machen mir nicht groß etwas aus. Das Gefühl, dass es anscheinend nur bergauf geht beschäftigt mich bis km 39 nur beiläufig und wir alle können die wunderschöne Einfahrt ins Stadion und in die 2. Wechselzone in allen Zügen genießen. Da Überholverbot auf den letzten 500 m herrscht schaffe ich es auch noch, Meike Krebs, die hinter mir völlig entkräftet in die Wechselzone fährt, mein letztes Gel anzureichen…die Arme hatte sich wohl etwas verschätzt, aber man hilft ja wo man kann! Gib alles Meike!:-)

Die schattige Laufstrecke durch Stadion und Viernheimer Wald ist übersichtlich, da die meisten Athleten noch auf der Radstrecke sind und ich sehe noch gerade, wie Andi Böcherer ins Ziel einläuft. „Gut gemacht Andi! Bis gleich in der Wechselzone!“ Die Tribüne jubelt …

…. ab in die 2. Laufrunde….und schon ins Ziel!! Dank den Anfeuerungsrufen von meiner Familie und dem Trainer schaffe ich einen super Laufsplitt, muss mich aber leider trotzdem Meike Krebs  im Zielsprint geschlagen geben. Hätte ich ihr doch mal besser nicht das Gel….ach egal. …

*rrriiiiiiinnnnnnnnnng*  *riiiinnnggggggg*  

WAS? WER? WO?

*ggääääääähn*

*streck*

 „ Jasmin, aufstehen, Frühstück!“

„Och nööö, noch 5 Minuten! Der Traum war grad so schöööön!“

„Nix da, Viernheim ruft und in einer Stunde ist Treffpunkt!“

„Okkkaaayyyy…..“

 

:-)

 

 

Warum solch ein Bericht? Ich könne auch die Wahrheit über Radpannen, kotzen, ungerechte Zeitlimits (es wurde keine Gesamtzeit, sondern eine feste Uhrzeit genommen, da die Polizei ab dann die Radstrecke nicht mehr sperren wollte) und die „krasseste Radsrecke ever“ schreiben, aber alles Heulen  hilft ja nix. Am Ende konnten wir trotz allergrößter Anstrengungen (und das meine ich wortwörtlich!!) leider kein Mannschaftsergebnis einfahren, da es nur zu 2 gewerteten Ligaathletinnen kam (Martina fuhr platt, Caro wurde Opfer des ungerechten Zeitlimits beendete aber trotzdem das Rennen! Super gekämpft CAro!!!!! ). Die Sache mit dem Zeitlimit (15.15 Uhr für alle Startgruppen, die allerdings im 10min-Abstand starteten!) sollte sich der Veranstalter noch mal durch den Kopf gehen lassen, da es ganz einfach ungerecht ist.

 

EIN RIESENLOB GEHT WIEDER UND WIEDER AN DIE TREUE FANGEMEINDE DES SCN GERHARD;JONAS; SOCKE; DANI; MICHELE; HILMAR; TORSTEN; JUTTA UND BEN DIE WEDER KOSTEN NOCH MÜHE SCHEUTEN DABEI ZU SEIN -Big old Daddy trotze sogar dem Hexenschuss- ;) )

 

 

 

 

76 900 Krawietz Claudia SC Neukirchen AK3 14 GER 37:59 (123) 1:44 (94) 1:52:00 (54) 1:03 (42) 49:18 (50) 3:22:04.22

117 898 Mele Jasmin      SC Neukirchen AK2 17 GER 32:26 (84) 1:15 (47) 2:10:16 (119) 58 (29) 1:02:09 (118) 3:47:04.00

121 897 Knoll Carolin     SC Neukirchen AK1 9 GER 32:41 (90) 1:27 (71) 2:20:48 (124) 1:57 (116) 58:00 (105) 3:54:53.21

DNF 899 Stamm Martina SC Neukirchen SEN3 DNF GER 27:54 1:13











Vielen Dank an Jasmin für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 25.08.2010 um 13:44 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
hey jasmin, mit deinem Bericht triffst du voll ins schwarze, ich hab echt monatelang diesem Tag entgegengefiebert und war heiß drauf den wettkampf gut zu beenden, ich hatte echt respekt nachdem ich die vielen Kommentare der Männer gehört habe, dachte aber dass ich das schon hinkriege! Schwimmen lief auch echt ganz gut, leider hab ich dann nach 1 km meine radflasche gefetzt...kam aber noch was raus ;-) beim ersten Berg dachte ich...STopp, bist du falsch abgebogen? es war echt so steil... die vielen Leute an der Strecke in den kleinen Dörfern haben echt geholfen, ich hab als drauf gewartet, dass die Strasse kurz gesperrt wird wegen Almabtrieb...:-) Diese Sache mit dem Zeitlimit war echt unter aller Sau, aber was soll man machen? Nicht 2x stürzen so wie ich und vielleicht noch ein paar bergmuckis mehr antrainieren! Ich war nach dem Wettkampf wütend und traurig dass wir nicht gewertet wurden. Ich habe den netten Leuten an der Laufstrecke auf die Frage *Bis 2011?* geantwortet: NEIN.... aber irgendwie habe ich so im Gefühl Mädels, dass wir noch eine Rechnung offen haben mit den Viernheimern! Danke an die Fans, dass ihr meine Emotionen ertragen habt, besonders an meinen Papa mit der weitesten Anreise :-) Und Danke Gerhard dass du uns so unterstützt und uns den Tag vorher so lecker bekocht hast.

von Caro am 24.08.2010 um 22:24 Uhr
ihr habt wirklich toll gekämpft , viel schweiss und tränen sind geflossen. leider hat die wettkampfleitung jegliches fingerspitzengefühl vermissen lassen , schade ! lasst euch dadurch nicht den spass am wettkampf verderben.

von hilmar am 24.08.2010 um 16:04 Uhr


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder